Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
16. Oktober 2014 4 16 /10 /Oktober /2014 14:35

Maurice Denis wurde am 25. November 1870 in Granville (Ärmelkanal) geboren. Er wohnte und arbeitete fast sein ganzes Leben in Saint-Germain-en-Laye (Yvelines), aber fuhr häufig in die Bretagne und nach Italien. Er gehörte zu der Künstlergruppe der Nabi, ebenfalls war er Dekorateur, Graveur, Theoretiker und französischer Kunsthistoriker.

     

Maurice Denis, né le 25 novembre 1870 à Granville (Manche), a habité et travaillé durant presque toute sa vie à Saint-Germain-en-Laye (Yvelines), tout en faisant de fréquents séjours en Bretagne et en Italie. Il était un artiste peintre nabi, décorateur, graveur, théoricien et historien de l'art français.

 

Le Musée Maurice DenisLe Musée Maurice Denis
Le Musée Maurice Denis

Er lernte Martha Meurier im Jahre 1890 kennen. Für zahlreiche Gemälde war sie zunächst sein Modell und ein Jahr später wurde sie seine Frau.
 

   

Il avait rencontré Marthe Meurier en 1890 qui était d'abord son modèle pour de nombreux tableaux, puis son épouse un an plus tard.

 

 

 

Schon während seines Studiums freundete er sich mit Paul Sérusier an. Sie waren des Impressionismusses überdrüssig und suchten nach neuen ästhetischen Lösungen. Nach einer Begegnung mit Paul Gauguin in Pont Aven im Jahre 1888 war Paul Sérusier sehr beeinflusst von ihm. Es bildete sich also eine Künstlergruppe der Nabis um Sérusier mit Bonnard, Denis, Ibels, Ranson, Roussel, Piot, Vuillard und Maurice Denis als Theoretiker.
 

    Dès ses études, il se lie avec Paul Sérusier. Las de l’impressionnisme, ils cherchent ensembles de nouvelles solutions esthétiques et l'influence de Paul Gauguin devient réelle pour Paul Sérusier après leur rencontre à Pont-Aven en 1888. Le groupe de Nabis se forme alors autour de Sérusier avec Bonnard, Denis, Ibels, Ranson, Roussel, Piot et Vuillard. Maurice Denis en devient le théoricien.  

 

Le Musée Maurice Denis

Im Jahre 1890 formulierte Maurice Denis diesen berühmten Satz: „Man sollte nie vergessen, dass bevor ein Gemälde ein Steckenpferd, eine entblößte Frau oder irgendeine Anekdote wird, ist es vor allem eine flache Oberfläche bedeckt mit in einer bestimmten Reihenfolge aufgetragenen Farben.“

     

C'est Maurice Denis qui énonce en 1890 la formule célèbre : « Se rappeler qu'un tableau – avant d'être un cheval de bataille, une femme nue ou une quelconque anecdote – est essentiellement une surface plane recouverte de couleurs en un certain ordre assemblées. »

 

Le Musée Maurice Denis

Das Museum und sein Garten in Saint-Germain-en-Laye waren der frühere Wohnsitz von Maurice Denis. Es wurde der Öffentlichkeit im Jahr 1980 zugänglich gemacht, nachdem die Familie Denis dem Museum eine große Spende hat zukommen lassen. Seitdem gibt es dort umfangreichere Sammlungen und das Museum beherbergt heute die Gemälde von Maurice Denis und den Malern des Symbolismus und der Nabi.

     

Le musée-jardin Maurice Denis à Saint-Germain-en-Laye était autrefois la demeure du peintre, il a été ouvert au public en 1980 après avoir reçu une importante donation de la part de la famille Denis. Depuis cette date, les collections se sont largement enrichies et le musée abrite désormais des œuvres de Maurice Denis et des peintres symbolistes et Nabis.

 

Le Musée Maurice Denis

Ursprünglich war das Anwesen im XVII. Jahrhundert ein allgemeines königliches Krankenhaus, das Madame de Montespan für die Bedürftigen bauen ließ. Maurice Denis kaufte es im Jahr 1914 und nannte es "Le Prieuré" nach einer nahegelegenen Straße. Nach seinem Tod im Jahre 1943 wurde das Gebäude in ein medizinisches Bildungsinstitut umgebaut. Im Jahr 1976 ging es dann über an den Generalrat der Yvelines, der daraus ein Museum machte.

     

Le domaine était à l'origine un hôpital général royal du XVIIème siècle pour les nécessiteux que Madame de Montespan avait fait construire. Maurice Denis l’acquit en 1914 et le renomma « Le Prieuré » d'après une rue voisine. Après sa mort en 1943, le bâtiment fut transformé en un institut médico-pédagogique jusqu'à l'acquisition, en 1976, par le Conseil général des Yvelines qui en fit un musée départemental.

 

Le Musée Maurice DenisLe Musée Maurice Denis
Le Musée Maurice DenisLe Musée Maurice Denis

Die verlassene kleine Kirche des früheren Krankenhauses wurde von August Perret nach sehr genauen Angaben von Maurice Denis restauriert. Sie bringt insbesondere die christliche Berufung des Malers zum Ausdruck und stellt alle charakteristischen und religiösen Merkmale von Maurice Denis umfassend dar.

     

La chapelle, désaffectée de l'ancien hôpital a été restaurée par Auguste Perret selon les explications très précises de Maurice Denis. Elle exprime particulièrement la vocation chrétienne du peintre et représente l'ensemble religieux le plus caractéristique et le plus complet de Maurice Denis.

         

 

Le Musée Maurice Denis

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Deutsch-Französische Fundstücke
  • Deutsch-Französische Fundstücke
  • : Habt Ihr Lust, mich auf meinen Ausfahrten zu begleiten ? Mein Blog zeigt Bilder und kurze Beschreibungen meiner Entdeckungen sowohl in Frankreich als auch in Deutschland. Ich würde mich über Ihren Besuch sehr freuen.
  • Kontakt

Suchen

Seiten