Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
27. Mai 2013 1 27 /05 /Mai /2013 12:10

Ce Domaine de Montreuil doit son nom à son ancienne propriétaire, Madame Élisabeth, sœur de Louis XVI. La Maison ainsi que le parc de près de 8 ha furent acquis en 1983 par le Conseil départemental des Yvelines. Longtemps resté méconnu du public, le Domaine est aujourd’hui un lieu dédié à la nature, aux arts et à la culture.

   

Das Anwesen in Montreuil wurde nach der ehemaligen Besitzerin, Madame Elisabeth, der Schwester von Ludwig XVI, benannt. Das Haus und der fast 8 Hektar große Park wurden im Jahr 1983 vom Conseil Départemental des Yvelines erworben. Dieses Anwesen war der Öffentlichkeit lange unbekannt, jedoch ist es heute der Natur, Kunst und Kultur gewidmet.

 

Madame Élisabeth

La sœur de Louis XVI, Élisabeth, est née le 3 mai 1764. Orpheline à trois ans, elle est élevée jusqu'à 11 ans avec sa sœur Clotilde par leur gouvernante Madame de Marsan. Puis, après le mariage de Clotilde, princesse de Guéméné devient la gouvernante d’Élisabeth.

   

Die Schwester Elisabeth von Ludwig XVI wurde am 3. Mai 1764 geboren. Als dreijähriges Kind verlor sie ihre Eltern und wurde bis zu ihrem elften Lebensjahr zusammen mit ihrer Schwester Clotilde von ihrer Gouvernante, Madame de Marsan, aufgezogen. Nach der Hochzeit von Clotilde übernimmt die Prinzessin Elisabeth Guéméné die Rolle ihrer Gouvernante.

 

Après la banqueroute des anciens propriétaires du domaine de Montreuil, les Rohan-Guéméné, le roi fit don du domaine à Élisabeth où elle menait une vie tranquille et simple. Elle était connue pour ses actes de charité auprès des enfants de l'ancien village.

   

 

Nachdem die ehemaligen Besitzer der Domaine von Montreuil, die Rohan-Guéméné, in Konkurs gegangen waren, schenkte der König sie Elisabeth, wo sie dann ein ruhiges und einfaches Leben führte. Sie war für ihre Nächstenliebe zu den Kindern des früheren Dorfes bekannt.

 

Emprisonnée le 10 août 1792 avec la famille royale, au Temple, elle finit sur l'échafaud le 10 mai 1794 dans l'incompréhension la plus totale parce qu'elle était une femme généreuse avec ses domestiques et les habitants de Montreuil.

   

 

Sie wurde am 10. August 1792 zusammen mit der königlichen Familie im Tempel eingesperrt und endete am 10. Mai 1794 auf dem Schafott. Niemand konnte diese Hinrichtung für gut heißen, denn sie war eine großzügige Frau gegenüber ihrer Bediensteten und den Einwohnern von Montreuil.

 

Madame ÉlisabethMadame Élisabeth

Le parc fut dessiné entre 1772 et 1782 par Alexandre-Louis Étable de La Brière, architecte du Roi. Il est situé derrière la maison de Madame Élisabeth et offre aujourd'hui des pelouses vallonnées pour la détente, des arbres exceptionnels, des potagers, puis un chemin qui contourne la chênaie menant à un pavillon.

   

Der Park wurde zwischen 1772 und 1782 vom Architekten des Königs, Louis-Alexandre de La Briere Stabil, entworfen. Er befindet sich hinter dem Haus von Madame Elisabeth und bietet heute zur Entspannung hügelige Wiesen, außergewöhnliche Bäume, Gemüsegärten und einen Weg, der den Eichenwald umgibt und zu einen Pavillon führt.

 

Madame Élisabeth

On peut y faire connaissance avec la « Permaculture », mouvement né dans les années 70 en Australie. Elle s'intéresse à toutes les façons dont les êtres humains peuvent vivre harmonieusement avec la terre et ses ressources limitées. Le principe de l'agriculture en permaculture est fondé sur l'observation de la nature et de ses cycles. On travaille avec la nature, pas contre elle.

   

Man kann dort die in den siebziger Jahren aus Australien kommende "Permakultur" kennenlernen. Sie befaßt sich mit all den Möglichkeiten, die den Menschen erlauben, harmonisch mit der Erde und ihren begrenzten Ressourcen zu leben. Das Prinzip der Permakultur in der Landwirtschaft beruht auf der Beobachtung der Natur und ihren Zyklen. Man arbeitet mit der Natur und nicht gegen sie.

 

Madame Élisabeth

Au fond du parc se trouve une grotte à laquelle on accède par un long cheminement bordé de haies qui forment un tunnel de verdure.

   

Am Ende des Parks befindet sich eine Höhle, zu der man auf einen langen mit Hecken umgebenen Weg gelangt. Die Hecken lassen gleichzeitig einen grünen Tunnel darüber entstehen.

 

Madame ÉlisabethMadame Élisabeth

Puis on peut emprunter le Promenoir poétique qui offre aux promeneurs de la poésie à lire de Louis Aragon, Blaise Cendrars, Jean Cocteau, Victor Hugo etc.

   

Danach kann man den poetischen Wandelgang durchqueren, der den Spaziergängern Gedichte von Louis Aragon, Blaise Cendrars, Jean Cocteau, Victor Hugo usw. zum lesen anbietet.

 

Madame Élisabeth
Madame ÉlisabethMadame Élisabeth

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Renate - in Versailles
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Deutsch-Französische Fundstücke
  • Deutsch-Französische Fundstücke
  • : Habt Ihr Lust, mich auf meinen Ausfahrten zu begleiten ? Mein Blog zeigt Bilder und kurze Beschreibungen meiner Entdeckungen sowohl in Frankreich als auch in Deutschland. Ich würde mich über Ihren Besuch sehr freuen.
  • Kontakt

Suchen

Seiten