Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
22. September 2015 2 22 /09 /September /2015 07:42

La commune française, Maintenon, est située dans le département d'Eure-et-Loir, à environ 90 km de Paris.

   

Die Französisch Stadt, Maintenon, liegt im Departement Eure-et-Loir, ca. 90 km von Paris entfernt.

 

Le Château de Maintenon

Sur l'emplacement d'un ancien château fort, Jean Cottereau, trésorier des finances sous Louis XII et François Ier, fait construire, dans le style de la Renaissance, l'édifice actuel. Le domaine se transmet aux seigneurs de Rambouillet puis au marquis de Villeray.

   

Auf dem Gelände einer alten Burg ließ der Schatzmeister, Jean Cottereau, unter Ludwig XII. und Franz I. das heutige Gebäude im Stil der Renaissance erbauen. Das Anwesen wurde den Herren von Rambouillet und danach dem Marquis de Villeray übertragen.

 

Le Château de MaintenonLe Château de Maintenon

Cette jolie petite ville est justement célèbre par son château, auquel s'attache le souvenir de l'extraordinaire destinée de Françoise d'Aubigné. Elle naît en 1635 dans la prison de Niort où ses parents sont détenus sous l'accusation de haute trahison. Après quelques années passées à la Martinique, elle devient orpheline et revient en France pour être accueillie par une tante. A 18 ans, elle épouse le paralytique poète Scarron pour sortir de la misère et pendant sept ans, elle le soigne avec abnégation. En 1669, elle devient la gouvernante des enfants que Mme de Montespan a eus du roi Louis XIV.

   

Diese hübsche kleine Stadt ist insbesondere wegen seines Schlosses berühmt, das mit dem außergewöhnlichen Schicksal von Françoise d'Aubigné verbunden ist. Sie wurde im Jahre 1635 im Gefängnis von Niort geboren, wo ihre Eltern wegen Hochverrats inhaftiert waren. Nach ein paar Jahren auf der Insel Martinique und nachdem sie ihre Eltern verloren hatte, kehrte sie zurück nach Frankreich und wurde dort von einer ihrer Tanten aufgenommen. Mit 18 Jahren heiratete sie den gelähmten Dichter Scarron, um der Armut zu entfliehen und pflegte ihn sieben Jahre hingebungsvoll. Im Jahre 1669 wurde sie Erzieherin der Kinder, die Madame de Montespan von Ludwig XIV. hatte.

 

Madame de Maintenon et Madame de MontespanMadame de Maintenon et Madame de Montespan

Madame de Maintenon et Madame de Montespan

Après plusieurs années de dévouement total pour ces enfants, elle obtient la reconnaissance du Roi-Soleil qui apprécie son charme comme sa grande intelligence et sa vivacité d'esprit. En 1674, le roi achète le château de Maintenon et l'offre à sa gouvernante qui deviendra son épouse en 1684 après le décès de la Reine Marie Thérèse d'Autriche. Le pouvoir de la reine morganatique ne cesse de grandir. Elle fait réaliser des agrandissements du château et des écuries ainsi que des aménagements d'appartements et bien d'autres transformations du domaine jusqu'à la fin du règne.

   

Nach mehreren Jahren völligen Hingabe für diese Kinder, verschaffte sie sich die Anerkennung des Sonnenkönigs, der ihren Charme wie ihre hohe Intelligenz und ihre gute Auffassungsgabe schätzte. Im Jahre 1674 kaufte der König das Schloss von Maintenon und schenkte es seiner Erzieherin, die er im Jahre 1684 nach dem Tod seiners Gattin, Königin Maria Theresia von Österreich, heiratete. Die Macht der morganatischen Königin wächst ständig. Sie läßt Erweiterungen des Schlosses und der Pferdeställe sowie die Einrichtungen der Wohnräume und andere Umwandlungen der Domäne bis zum Ende ihrer Herrschaft durchführen.

 

Sans descendance directe, Mme de Maintenon léguera le domaine, en dot, à sa nièce Françoise Amable d'Aubigné lors de son mariage avec Adrien Maurice, duc d'Ayen puis duc de Noailles. Le château restera alors dans la famille de Noailles.

   

 

Da Mme de Maintenon keine direkten Erben hatte, gab sie diese Domäne ihrer Nichte, Françoise Amable d'Aubigné, als Mitgift anlässlich ihrer Eheschließung mit Adrien Maurice, Herzog von d'Ayen und danach Herzog von Noailles.

 

Le Château de MaintenonLe Château de Maintenon

En entrant au château, on se trouve dans la cour d'honneur. A droite, un bras de l'Eure passe sous un petit pont...

   

Am Eingang des Schlosses befindet sich der Ehrenhof. Rechts davon fließt die Eure unter einer kleinen Brücke ...

 

Le Château de MaintenonLe Château de Maintenon

Les appartements de Mme de Maintenon - comme ceux du maréchal de Noailles - ont été reconstitués, les meubles du château ayant été brûlés lors de la Révolution française, en 1794.

   

Die Gemächer von Madame de Maintenon sowie die von Marschall de Noailles wurden restauriert, da das Mobiliar des Schlosses während der Französischen Revolution im Jahre 1794 verbrannt wurden.

 

Le Château de MaintenonLe Château de Maintenon

Les jardins ont été conçus par le jardinier officiel du Roi-Soleil, André le Nôtre. Il créa alors un spectacle paysager où l'eau est la principale composante, comme un canal bordé de deux allées plantées sur ses rives passant sous l'aqueduc. Par la suite, ces jardins ont connu de nombreuses modifications.

   

Der Park wurde vom offiziellen Gärtner des Sonnenkönigs, André Le Nôtre, entworfen. Er erstellte dort einen Landschaftsgarten, in dem Wasser der dominierende Bestandteil darstellt - wie ein Kanal, wo sich an beiden Ufern entlang bepflanzte Alleen befinen, die dann unter dem Aquädukt weiter laufen. Danach erfuhren die Gärten zahlreiche Änderungen.

 

Le Château de MaintenonLe Château de Maintenon

L'aqueduc est une des plus audacieuse entreprises de Louis XIV. Il voulait amener à Versailles les eaux de l'Eure. Pour leur faire franchir la vallée de Maintenon, la marquis de Vauban avait étudié, en 1684, les plans d'un aqueduc qui devait avoir 4600 m et comporter, au creux de la vallée, trois rangs d'arcades superposées. En quatre ans 30 000 ouvriers et soldats en construisirent environ une longueur d'un kilomètre et d'un étage seulement. Les travaux interrompus en 1688 par la guerre ne furent jamais repris.

   

Das Aquädukt ist eines der kühnsten Unternehmen von Ludwig XIV. Er wollte die Gewässer der Eure nach Versailles leiten. Um das Tal von Maintenon zu überqueren, hatte der Marquis de Vauban im Jahre 1684 die Pläne eines 4600 Meter langen Aquädukts mit drei gewölbten Bogenstellungen ausgearbeitet. Während vier Jahren bauten 30.000 Arbeiter und Soldaten daran und erreichten eine Länge von einen Kilometer und nur einer Etage. Die Arbeiten wurden im Jahe 1688 durch den Krieg unterbrochen und nie wieder aufgenommen.

 

Le Château de MaintenonLe Château de Maintenon

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Renate
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Deutsch-Französische Fundstücke
  • Deutsch-Französische Fundstücke
  • : Habt Ihr Lust, mich auf meinen Ausfahrten zu begleiten ? Mein Blog zeigt Bilder und kurze Beschreibungen meiner Entdeckungen sowohl in Frankreich als auch in Deutschland. Ich würde mich über Ihren Besuch sehr freuen.
  • Kontakt

Suchen

Seiten